Aktuelles


Das einzige Stete ist die Veränderung...

August 2016


Das einzige Stete ist die Veränderung…

…darum ist aus Menschen Begegnen das Gross-Projekt Juvengård geworden :-)  Meine Familie und ich sind Mitte Juli 2016 nach Schweden ausgewandert und leben uns nun langsam hier ein!

Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.juvengard.com


Proud and blessed!


Wieder - nach langem Weg - schliesst sich ein Kreis! 

Feier und danke dem Leben! 

Ernte die Früchte und singe und weiss - 

ICH werd' sie weiter geben!



10486470_660361664040716_6545808068971052188_n


Es ist vollbracht! Ein wunderbar nährendes, intensives und klangvolles Jahr geht zu Ende - ein Ausbildungszyklus der ganz besonderen Art!


Mehr dazu nach der Sommerpause!

Menschen Begegnen tankt nun auf! 

Das Jurtendorf ruft...... Kräfte sammeln, den Bäumen lauschen, ums Feuer singen, mit den Kindern tanzen, sinnieren, träumen, Menschen begegnen - wir freuen uns, Euch ab dem 1. August wieder mit neuen Ideen und Projekten zu beglücken! Happy summer everyone!

Alpenschamanischer Trommelbau


Es war ein total intensives Vollmond-Trommelbau-Wochenende, welches nachhaltig Spuren hinterlassen hat - nicht nur in Form von neuen, wunderbaren Trommeln!

Im Kreis von liebgewonnenen Freunde und alpenschamanisch Praktizierenden durften wir unsere Trommel-Erfahrung weitergeben und Neues dazulernen! Es ist ein nährendes Geschenk, so verbunden und aktiv im Austausch mit all diesen Menschen zu sein!

Nun warten wir natürlich gespannt darauf, wie die Trommeln nach der Trockenphase aussehen werden - und vorallem, wie sie klingen und schwingen und auf welche Reisen sie uns mitnehmen und welche Geschichten sie uns erzählen mögen!

Danke allen für die Anwesenheit, die spontane Mithilfe und das Vertrauen!


Mehr Infos zu uns findet ihr unter www.alpenschamanismus.ch!

Im August 2014 wird es einen Trommel- und Rasselbau-Kurs im Jurtendorf geben - nähere Info's folgen! :-)


Vollmond-Trommelbau 17.11.2013

Wie schön - seit  längerem gärte bei einigen lieben Menschen in unserem Umfeld der Wunsch, eine eigene Trommel zu bauen! Der Wunsch war klar, die Intension war gesetzt und nach einigen Abklärungen und Hindernissen schlussendlich auch das Material beschafft! Voller Vorfreude, Neugier und Spannung erwarteten wir den Tag - endlich  konnte es losgehen, an einem nebligen Sonntag bei Vollmond inklusive Kinder und Katzen und anderen Wesen :-)

Lasst euch von den Bildern mitnehmen ins Reich des Trommelbau's - zu Handwerk, Kreativität, Fantasie,Präzision, Intuition, zum Geruch des Leder und dem Wesen des Tieres, zu Holz und Wasser und anderen Qualitäten - jenseits von richtig und falsch!

Alles war perfekt in einem ganz eigenen  Sinn!

Wie ich beim Eintauchen und Spüren meiner Trommel erfahren durfte, spiegelte die Feinheit und die unglaubliche Fragilität meiner Damhirschhaut mich mir selber! Ich habe meine Trommel mit eigensinnigem Willen und handwerklich etwas unkonventioneller, nichtgewollter Präzision zur Unperfektion gebracht - und sie ist trotzdem perfekt! :-))

Nun warten wir natürlich alle gespannt darauf, dass alle Trommel richtig trocknen und uns in den nächsten Tagen ihren ureigenen Klang offenbaren........

Wir freuen uns bereits heute riesig auf einen weiteren Trommelbau-Sonntag mit Freunden im Februar 2014!


"Wie im Himmel"...

Was soll frau tun bei diesem grauen Regenwetter, wenn sie nicht wie viele andere in den sonnigen Süden geflohen ist? Wie im Himmel schauen bzw sich wie im Himmel fühlen :-)))




Nie vergesse ich jenen Abend im Oktober 2007....

Im Kreise meiner lieben Frauenchor-Freundinnen schauten wir "Wie im Himmel" zum ersten Mal - meine Güte, der Papiertaschentücher-Berg danach füllte annähernd einen ganzen Müllsack.......

An diesem Abend war ich überzeugt, irgendwann wandere ich nach Schweden aus; vor meinem inneren Auge sah ich mein Haus am Rande eines Birkenwaldes stehen, hörte den Bach daneben plätschern, sah den Rauch aus dem Saunaofen, spürte den Wind in meinem Gesicht und den Geschmack von süssen Blaubeeren auf meiner Zunge, die Anwesenheit der Spirits, die Kraft der Natur........es fühlt(e) sich an wie "Heimkommen"!

Irgendwann wird dieser Traum vielleicht in Erfüllung gehen - und wenn nicht, hat er mich über viele Jahre hinweg mit seinem Zauber, der Kraft der Möglichkeit genährt!


Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Wirklichkeit zerstören kann!

Hans Kruppa


Und an jenem Abend war ich so tief berührt von der Kraft dieses Filmes - diese vielschichtigen Aussagen über das Leben, den Glauben, die Natur, den Menschen, seine Träume, seine Abgründe, seine Motivation..... über die Kraft der Stimme, des Singen's, über die Macht eines Einzelnen und die Kraft von vielen, die gemeinsam etwas wollen......


und immer, wenn ich den Faden zu meinen eigenen Träumen zu verlieren glaube, mir alles zu gross, zu viel und zu unwirklich erscheint, hilft mir dieser Film oder dieses Lied mich zu erinnern - zu erinnern, dass ich Träume in mir trage, MEINE eigenen Träume, welche es wert sind, dass ich ihren Spuren folge.....wo auch immer sie mich hinbringen mögen!

Ich wünsche allen ein traumreiches Wochenende, ob im Süden an der Sonne oder im Regen des Norden's !


Im "Element" :-)

Nach Wochen in grosser Vorfreude war es endlich soweit - der Wettergott war uns wohlgesinnt und hatte unser Bitten erhört! :-)

Die Hochzeitsvorbereitungen liefen auf verschiedensten Ebenen ab; im Geist, im Herzen, im Zwiegespräch mit den Spirits, im Bügelzimmer, in der Küche, im Schlafzimmer, vor dem Spiegel, überall war Hochzeitshektik zu spüren.....;-)

392310 373378509429921 571630891 n


Und dann war es soweit - die Ritualkiste gepackt, die Festtagskleider aufgebügelt, die Herzen mit Lieder und Liebe gefüllt.....

Danke ihr Lieben - für die Ehre, den Raum für euren Bund vor dem Universum halten  zu dürfen!

944354_10201385849794511_1005947334_n


Foto'sg by Claudia Beccaro - ganz herzlichen Dank dafür!!!


971279_10201385843154345_1479864279_n


Im "Element" :-)


Und Flurina machte Bekanntschaft mit einem Alphorn und entlockte ihm sogar wunderschöne Töne - nachdem es ihr die grosse, Waldhorn-erprobte Schwester vorgemacht hatte :-))

936128_10201385828593981_967227798_n



Und am Abend versuchte ich mich noch im "Bödelen" - eher mit wenig Erfolg! :-)


935841_10201385834674133_2074048024_n



© Jeannette Schwyter 2015  / www.menschen-begegnen.ch